Gedanken zum Opel Astra J

Da mich mein Auto mit einer nicht näher definierten Fehlermeldung genervt hat, musste er in die Werkstatt… Und ich…habe einen Astra J mitgenommen… Einen ASTRA!!

Jetzt fragt ihr euch vielleicht: „Ja, und?“
Nun…. ich hatte, als ich den Führerschein machte – ihr könnt’s euch schon denken – einen Astra als Lehrmeister. Abläääks!! (Würde Werner wohl sagen.)
Ich hasste dieses Auto…damals.
Inzwischen hat man ja schon einige km auf dem Buckel und ist älter (reifer?), anyways…

Nun hatte ich also das Vergnügen mit diesem 74kw Benziner meine Runden zu drehen.
Eigentlich habe ich ihn mir schlimmer vorgestellt, viel schlimmer. Klar 74kw sind nicht der Renner, aber so als „Drittwagen“ wäre er schon ok. Die Übersicht ist zwar schon etwas eingeschränkt, aufgrund der weit nach innen gezogenen A-Säulen. Aber der Mensch ist ja ein Gewohnheitstier, gell 😉 Genauso müsste ich mich an die seltsam kurze „Armlehne“ gewöhnen (Als ob m’r will ond net kaa).

Habe ich schon erwähnt, dass ich den Insignia auch mal gefahren bin?!?! 🙂
To be continued…

2 Comments

  1. Christian 23. Mai 2013 at 17:10 #

    Ich Oft kopiert aber nie erreicht … der Golf

    Ein Opelfahrer fährt auf der Autobahn. Er schaut in den Rückspiegel und sieht einen Golf GTI herannahen. Er denkt sich: “Na warte, DU kriegst mich nicht.” Und steigt voll auf das Gaspedal. 160,180,200 … der GTI ist immer noch hinter ihm. Bei 220 fällt der GTI ganz langsam zurück. Der Opelfahrer: “Ey, watt is los?” Der GTI- Fahrer: “Kennst Du dich mit GTI’s aus?” Der Opelfahrer: “Sicher,ey ” Der Golf-Fahrer: “Wo ist denn hier der zweite Gang?”

    • Matthias Hofmann 23. Mai 2013 at 19:24 #

      Schon beschämend, dass Golf-Fahrer wohl nicht mal den zweiten Gang finden…. 😉

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*