Der Weg nach Sanktuario

Nachdem ich nun von Antigua mit meinem Piratenschiff übergesetzt war, um „Mara“ Ein für Alle Mal den Gar aus zu machen (was mir auch gelang ;-)) kam ich nun in Sanktuario an. Genauer in Neu-Tristram.
Der Weg war aber lang…furchtbar lang…genauer gesagt 12 Jahre lang!

Der Reihe nach: Ich spazierte also munter zum Händler meines Vertrauens um mir eine Kopie von „Diablo III“ zu besorgen… Beim MM empfing mich gleich mal ein Schild mit der Aufschrift: „Diablo 3 ist ausverkauft.“ Selbiges auch beim Planeten…
Bei dem Zwischenstopp im Müller als ich schon frustriert an der Kasse stand und brav meine Waren zahlte… blinzelte mir plötzlich eine helle Schachtel von links ins Auge…
Die „Diablo III Collector’s Edition“. Gleich mal schnell eintüten lassen und ab nach Hause *grins*. Ich hab‘ wohl die letzte CE in Stuttgart erwischt!
D3-CE

Gut, daheim angekommen, Rechner angeschmissen, CE ausgepackt und DVD eingelegt.
Gespanntes Warten auf den Installationsbalken und lauschen der Hintergrund Musik…
Da!! 100% Fertig, der SPIELEN Knopf leuchtet rot…Klick!
Ah, ok man muss einen „Battletag“ erstellen und das Spiel aktivieren…machen wir…aber Moment, was ist das?!?! War ja klar…die Server sind down!!

Etwa 1 Stunde später ging es dann endlich los 🙂 Und da war es wieder dieses „Gefühl“… nach 12 Jahren endlich wieder das gute alte „Diablo“-Gefühl…

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*